Featured Food

White Cheesecake – ein himmlischer Käsekuchen mit Erdbeeren

Juni 9, 2016
himmlischer Käsekuchen mit Erdbeeren

Puhh, etwas ruhig hier geworden die letzten paar Wochen oder? Ich habe so viele Artikel vorbereitet und die Speicherkarten sind auch voll mit Fotos, ich kam aber infach nicht dazu, die Artikel auch fertig zu stellen…Asche über mein Haupt. Das Wetter hier ist traumhaft und der Garten hatte großen Optimierungsbedarf. Hinzu kommt noch, dass ich langsam beginne, an dem Blogplaner für 2017 zu arbeiten.

Aber natürlich soll es hier im Blog weitergehen und heute möchte ich mit einem neuen Rezept loslegen. Passend zu dem tollen Wetter und zur Erdbeerzeit habe ich einen White Cheesecake für euch. Ein himmlischen Käsekuchen, bei dem ich ein paar Anläufe benötigt habe um ihn so hinzubekommen, dass er nicht zu fest, nicht zu locker und nicht zu trocken ist.

Käsekuchen mit Erdbeeren
White Cheesecake – himmlischer Käsekuchen ohne Eigelb

Zutaten für den Boden und den Rand

  • 1 EL Butter
  • etwa eine Packung Cantuccini oder auch Amarettini (je nach Größe der Backform)
  • Zutaten für den Käsekuchen
  • 200g Zucker
  • 4 Eiweiß
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 500g Quark
  • 400g Frischkäse
  • Frische Erdbeeren

Zutaten für das Topping

Variante 1 

  1. 2 TL Zucker
  2. 225g Sahne
  3. Gelatine
  4. 1 Pck Vanillezucker

Variante 2

  • Naturjoghurt
  • Gelatine
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 TL Zucker

 

himmlischer Käsekuchen
Zubereitung Weißer Käsekuchen

Vorbereitung:

Eure Cantuccini oder auch Amarettini müsst ihr zu kleinen krümeln verarbeiten. Ich nehme meist die benötigte Menge, lege sie in meinen Brotbeutel und dann kann man mit dem Fleischklopfer seiner Aggression freien lauf lassen 🙂 Nun noch eine kleine Hand voll Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und beiseite stellen.

Schritt 1:

Springform mit der Butter komplett einfetten, danach sowohl die Ränder als auch den Boden ausreichend mit den Kekskrümeln bedecken. Auf dem Boden darf es ruhig etwas mehr sein.

Schritt 2: 

Das Eiweiß vom Eigelb trennen und schön darauf achten, dass auch wirklich kein Eigelb mit dabei ist. Das Eiweiß dann steif schlagen und den Zucker und den Vanillezucker langsam unterheben. Nun den Quark, den Frischkäse und die Erdbeerstücken unterrühren und ab in die Form damit.

Schritt 3:

Den Käsekuchen bei 175° (Umluft) etwa 30 Minuten backen. Nach 30 Minuten müsst ihr schauen, ob er innen noch zu flüssig ist, falls ja nochmal in 5 Minuten-Schritten in den ofen bis es passt.

Schritt 4:

Den Kuchen bei Zimmertemperatur abkühlen lassen….Auf keinen Fall heiß in den Kühlschrank stellen, er fällt dann unschön zusammen. Der Kühlschrank hat seinen Einsatz später.

Schritt 5:

Sobald der Kuchen kalt ist kann mit dem Topping begonnen werden. Beide Varianten sind sehr lecker und funktionieren sehr gut.

Bei der Zubereitung des Toppings müsst ihr die Anleitung auf der Packung der Gelatine beachten, Ort gibt es immer Hinweise für die Zubereitung mit Sahne, Joghurt oder anderen Flüssigkeiten. Je nachdem ob Ihr Blatt- oder Pulvergelatine nutzt ist die Zubereitung etwas anders.

Das Fertige Topping dann schnell auf den Kuchen geben und ab in den Kühlschrank damit. Gekühlt schmeckt der Kuchen super lecker.
himmlischer Käsekuchen mit Erdbeeren
Wenn man das Grundrezept einmal gemacht hat, merkt man wie einfach ein White Cheesecake zu backen ist. Ich liebe diesen Käsekuchen, denn man kann mit verschiedenen Zutaten experimentieren und dabei total verschiedenen Geschmäcker erzielen. Man kann die Erdbeeren natürlich mit anderen Obstsorten ersetzen oder aber auch komplett weg lassen. Aber welches Obst passt momentan besser zum Juni als Erdbeeren. Also ein sehr flexibler Käsekuchen, der auch noch schick aussieht, wenn man nicht gerade die Pulvergelatine verklumpen lässt 😉
Erdbeere-Käsekuchen

Wie viele Kalorien das Gute Stück letztendlich hat weiß ich nicht, aber wer Kalorien sparen will entscheidet sich beim Topping für Variante 2 mit Naturjoghurt oder lässt es einfach ganz weg…allerdings ist der Kuchen ohne Topping etwas Flach…es gehört schon irgendwie dazu. Solltet ihr den Kucken mal nach backen würde ich mich freuen, wenn ihr mir eure Variation des Rezepts zeigt.
Weißer Käsekuchen ohne Eigelb

DIY Untersetzer
DIY Featured

DIY Untersetzer aus Küchenfliesen

In unserer Garage gibt es immer etwas zu entdecken; So habe ich beim Aufräumen noch viele alte Fliesen gefunden…Man(n) hätte sie ja wegwerfen können, aber das wäre doch wirklich zu schade und außerdem wäre die Mülltonne dann doch viel zu schnell voll. Also habe…

April 25, 2016
Kalter Hund Lollis
Featured Food

Kalter Hund Lollis mit Kokosöl

Jeden Tag fallen mir irgendwelche Rezepte ein, die ich unbedingt auf meinem Blog veröffentlichen möchte. Wie auch dieses Rezept für die „Kalter Hund Lollis“. Diese landen dann fein säuberlich in meinem Blogplaner. In den dafür vorgegebenen bereich schreibe ich dann die Zutaten, die ich benötige bzw. einkaufen…

März 31, 2016
Selbstorganisation
Allgemein Featured Living

Selbstorganisation vs. Fräulein von Chaos

Ich habe eine gefühlte Ewigkeit an keiner Blogparade teilgenommen, obwohl ich das Konzept super finde um sich mit anderen Bloggern zu vernetzen und die Ideen, Tipps und Anregungen anderer Menschen zu lesen und sich davon inspirieren zu lassen. Nun habe ich durch Zufall die…

März 23, 2016
Pilot Pen Ostern
Allgemein DIY Kooperation

Ostermalerei im „Chalkboard-Look“

Dieser Artikel wurde gesponsert von Pilot Pen Als ich heute auf meinen Kalender schaute um die nächsten Blogbeiträge zu planen habe ich einen richtigen Schreck bekommen – Ende März ist schon Ostern und ich habe noch nicht einen einzigen Artikel vorbereitet. Klar, fast noch…

März 8, 2016
French Hot Chocolate
Featured Food

French hot Chocolate

Wisst ihr noch damals im Winter als es so schön geschneit hat? Da hatte der Winter doch noch was zauberhaftes und man hatte einen Grund raus zu gehen. Die einzigen Gründe die mich momentan dazu bewegen sind: Post holen, Kaminholz holen und mit den…

Februar 5, 2016
Risotto al Limone
Featured Food Kooperation

Risotto al Limone

2016 – schon wieder ein neues Jahr. Ich hoffe, dass ihr alle gut in das neue Jahr gerutscht seid und einen schönen Silvester Abend hattet. Nachdem das Jahr für mich- obwohl ich Weihnachten krank war-  ein schönes Ende genommen hat, freue ich mich auf 2016, da…

Januar 5, 2016
Hasselback Kartoffel
Featured Food

Hasselback-Kartoffel mit Rindersteak und Kräuterquark

Die Weihnachtstage sind vorbei und viele haben nun auch mit Gans, Ente und Konsorten abgeschlossen. Mir geht es Jahr für Jahr ähnlich….allerdings hätte ich in diesem Jahr für eine Weihnachtsgans oder auch Ente mit Rotkohl, Klößen und lecker Sauce töten können. Leider waren mir…

Dezember 29, 2015
Blogplaner 2016
Allgemein Featured Freebies

Blogplaner 2016 zum kostenlosen Download

Nachdem die letzte Nacht – dank meines kleinen Höllenhundes – nur 3 Stunden hatte, habe ich es trotzdem geschafft, euch heute einen der Gründe vorstellen, die mich in letzter Zeit vom Veröffentlichen neuer Artikel abgehalten haben. Ich hatte ja einigen von euch bei Facebook versprochen, dass es…

Dezember 15, 2015