Leckeres Rote Beete-Walnuss-Brot einfach selber machen

*Enthält Werbung für Seeberger

Dass Nüsse total gesund sind muss ich euch ja nicht mehr erzählen oder? Dass sie lecker schmecken bestimmt auch nicht.  Was ich euch aber erzähle; Wir essen viel zu wenig Nüsse und oft auch nur auf die gleiche Art…nämlich als Knabberei. Ok das ist natürlich besser als gar keine zu Essen, aber Nüsse können so vielfältig sein und viele Gerichte mit tollen Geschmäckern bereichern.

Walnüsse beispielsweise haben ein ideales Verhältnis zwischen Omega 3 und 6 Fettsäuren. Im Zusammenspiel mit anderen guten Inhaltsstoffen können Walnüsse also sehr gut für die Gesundheit sein. Die Empfehlung liegt bei etwa 30g am Tag.

Rote Beete Walnuss Brot

Die Walnuss gehört definitiv in die Kategorie Superfood und ich liebe Walnüsse. Vor 2 Jahren habe ich euch ja ein leckeres Rezept für einen Walnusssirup gezeigt. Heute gibt es sie in Kombination mit einem anderen Superfood – Rote Beete. Geschmacklich passen die Beiden hervorragend zusammen und auch optisch kann sich das Rote Beete – Walnuss-Brot sehen lassen.

Wer hier öfter liest weiß, dass Hefeteig und ich eigentlich auf Kriegsfuß stehen und ich den Teig eigentlich immer von Herrn Kreavida machen lasse. Aber ich wollte das Brot dieses mal ganz alleine machen und habe mir viel Zeit gelassen und mir grösste Mühe gegeben…und siehe da der Teig war einfach perfekt.

Das hat auch ganz sicher nichts damit zu tun, dass ich dem Herrn Kreavida nun schon etliche male über die Schulter geschaut habe…neiin…

Rote Beete Brot mit Walnüssen selber machen

Rote Beete-Walnuss-Brot Zutaten

  • 3-4 Knollen Rote Beete
  • 500g Mehl
  • 160ml Wasser
  • 60ml Milch
  • 1Pck Trockenhefe
  • 2TL Walnussöl
  • 2TL Salz
  • 1TL Zucker
  • 60g Walnusskerne

 

Rote Beete Brot selber machen
Zubereitung Rote Beete-Walnuss-Brot 

Schritt 1:  Die Rote Bete waschen , schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke mit etwas Salz in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und köcheln lassen bis die Stücke weich sind.

Schritt 2:  Milch, Wasser (idealerweise lauwarm) und Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Beiseite stellen.

Schritt 3:  Die Rote Beete nun aus dem Topf nehmen, abtropfen lassen und in den Mixer geben bis ein Püree entsteht.

Schritt 4:  Das Püree, Mehl, Salz und das  Walnussöl zur Hefemischung geben und 10 Minuten schön kneten.

Schritt 5: Den Teig nun abdecken und an einen schön warmen Ort stellen. Der Teig sollte etwa 1,5 Stunden gehen. Hat der Teig sein Volumen mindestens verdoppelt habt ihr alles richtig gemacht.

Schritt 6: Den Ofen auf Ober/Unterhitze auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 7:  Nun die Walnüsse in den Teig geben, 2 Minuten verkneten und den Teig nochmal 20 Minuten gehen lassen.

Schritt 8:  Backblech mit Backpapier auslegen, mit dem Teig die gewünschte Form formen und nach belieben einschneiden. 30-35 Minuten sollten ausreichen.

Rote Beete-Walnuss-Brot selber machen

Da ich die Bilder schon vor einer Ganzen Weile gemacht habe, bekomme ich direkt wieder Appetit auf das leckere Brot. Ich hab es ja schon in anderen Artikeln erwähnt; Ich bin kein Fan von Roter Beete, aber man schmeckt es in dem Brot kaum und die kleine Knolle ist einfach gesund. Also traut euch ruhig mal an das farbenprächtige Brot.

Und wie man am Brot erkennen kann, ist es auch ohne fremde Hilfe gut gelungen und das sogar im ersten Anlauf. Ich bin so stolz auf mich 🙂 Durch die tolle, rote Farbe macht sich das Brot auch zu Weihnachten super auf der Festtafel. Wer keine Walnüsse mag kann diese natürlich auch durch andere Nüsse oder Kerne ersetzen, allerdings passt die Walnuss wirklich gut zur Roten Beete.

Rote Beete Walnuss Brot
Das Rezept habe ich euch auf eine Rezeptkarte gepackt, so könnt ihr es ganz leicht ausdrucken (Einfach auf das Bild klicken). Ich empfehle dringend, dass Brot mal zu probieren 🙂

Rote beete Walnuss Brot Rezept

Rote Beete Walnuss Brot