Zugegeben, in der letzten Zeit gab es nur ab und an mal einen Artikel und das Rapunzelexperiment musste auch sehr darunter leiden, dass ich einfach keine Zeit zum Bloggen hatte. Wir ziehen nämlich bald um (mal wieder). Diesmal in ein kleines Häuschen. Da gab es in den letzten Monaten sehr sehr viel zu tun und leider musste darunter die Anzahl meiner Artikel leiden. Demnächst wird es dann aber wieder mehr geben – wenn wir dann endlich umgezogen sind. Ich habe natürlich auch sehr sehr viele Vorher-Nachher Bilder gemacht, sodass es dann auch den ein oder anderen Artikel zum Häuschen geben wird. Ganz besonders viele Nerven hat mich der Küchenkauf bei Ikea gekostet 😉 Aber das Thema ist noch nicht ganz durch, also lasse ich mir mit dem Artikel noch etwas Zeit. Nun aber zum heutigen Thema: Gestern hatte meine Oma Geburtstag und da war es endlich an der Zeit, den Nudelsalat mit Brokkoli zu machen, für den mir das Rezept schon ewig im Kopf rumschwirrte. Da meine halbe Fotoausrüstung aber in irgendwelchen Umzugskartons rumschwirrt musste ich etwas improvisieren.

Nudelsalat

Zu guter Letzt habe ich dann auch noch vergessen, ein passendes Foto für das Artikelbild zu machen, also musste ich das ganze etwas in Photoshop gerade biegen. Nun aber zum Rezept für den super leckeren Nudelsalat.

Zutaten Nudelsalat mit Brokkoli und Radieschen

Für den Nudelsalat braucht es nicht viele Zutaten, wichtig ist dass das Ganze gut gewürzt wird.

1 Packung Fusilli (auch gern Spirelli genannt) oder Farfalle

1 kleiner Bund Radieschen

1 kleiner Kopf Brokkoli

1 rote Zwiebel

5-6 Cocktail Tomaten

1/2 Glas Salat-Mayonnaise

2EL Olivenöl

1 Hand voll Cashew-Kerne

 

Zum Würzen 

Schnittlauch

Petersilie

Oregano

Salz

Pfeffer

etwas Zitrone

Zutaten Nudelsalat mit Broccoli

Nudelsalat mit Brokkoli Zubereitung

Die Zubereitung ist kinderleicht jeder der schon mal einen Nudelsalat gemacht hat weiß wie es funktioniert. Der Vollständigkeit halber werde ich es aber kurz erklären.

1. Die Nudeln kochen bis sie aldente sind – für einen Nudelsalat sollten sie auf keinen Fall zu weich sein. Abkühlen lassen

2. Broccoli mit etwas Salz kochen bis er bissfest ist und noch nicht so viel Farbe verloren hat. dann abkühlen lassen

2. Nudeln,  Mayonnaise und Olivenöl gut vermengen

3. Zwiebeln, Radieschen, Tomaten und Brokkoli und Cashew-Kerne in den Nudelsalat geben und alles gut vermengen

4. Das ganze noch nach Geschmack würzen und fertig ist der leckere Nudelsalat mit Broccoli und Radieschen.

 

Das ganze kann dann natürlich mit leckerem Brot serviert werden – oder auch zu gegrilltem Hähnchen oder gegrilltem Gemüse. So ein Nudelsalat passt doch eigentlich immer.

Nudelsalat mit Radieschen und Broccoli

 

 

So und nun lasst es euch schmecken!

Pastasalad with broccoli