DIY Upcycling: Laterne aus alten Dosen

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Montana Cans

Der Herbst steht vor der Tür – die Tagen werden kürzer, die Kleidung länger und das Bedürfnis nach Wärme steigt. Die sonnigen Tage werden Draußen verbracht während man sich bei Regen in die wohlig warmen 4 Wände zurück zieht.
Das muss aber gar nicht zwingend so sein – die Terrasse oder der Balkon lassen sich auch im Herbst noch wunderbar nutzen. Es braucht nur ein paar Tricks um es sich auch Draußen gemütlich zu machen. Laternen sind da ein wunderbares Mittel – DIY Upcycling Laternen um genau zu sein.

DIY LAterne

Irgendwie kommt es mir komisch vor diesen Artikel über den beginnenden Herbst zu schreiben, während Draußen die Blumen blühen und die Sonne scheint. Aber ab dem Nachmittag wird es kühl – im letzen Jahr haben wir um diese Zeit 30 Grad gehabt – man saß natürlich auf der Terrasse oder im Garten und hat gegrillt. Ok grillen geht eigentlich immer aber im letzten Jahr war der September sommerlich in diesem Jahr ist er doch ehr herbstlich.

Aber ganz egal ob es nun noch Sommer oder schon Herbst ist – DIY Laternen gehen immer. Meine Sind nämlich auch schon im Sommer entstanden und haben uns auch an lauen Sommerabenden mit Licht versorgt.

DIY LAterne Material

DIY Laterne Material

Für Die Laternen benötigt ihr nicht sehr viel Material. Am wichtigsten sind natürlich die alten Dosen.

DIY Upcycling Laterne

DIY UPCYCLING LATERNE ANLEITUNG

SCHRITT 1: Im ersten Schritt müssen wir die Dosen Reinigen. Alle Reste vom Etikett und vom Kleber müssen ab – dazu die Dosen einfach in eine Schüssel mit warmen Wasser legen und etwa 3 TL Natron ( Backpulver) dazu geben. Die Dosen kann man nun ein paar Stunden im Wasser liegen lassen oder man nimmt sich einen Schwamm zur Hilfe.

SCHRITT 2: Nun solltet ihr euch Gedanken über das Muster machen, welches später das Licht der Kerzen durchlässt. Ich habe mich ganz klassisch für ein Herz und eine Blume entschieden, da ich eigentlich nur versuchen wollte ob es auch mit meinen komischen großen Dosen funktioniert. Das Muster malt ihr euch auf eure Dose – entweder nur auf einer Seite oder ihr sucht euch ein Muster, das man über die ganze Fläche der Dose platzieren kann.

SCHRITT 3: Nun bohrt ihr die Löcher mit dem Akkuschrauber in die Dosen – Je nachdem wie groß die Dose ist würde ich die Größe der Löcher wählen. Beim Bohren kann es passieren, dass eure Dose ein wenig nach innen gedrückt wird – arbeitet mit etwas weniger druck. Falls es trotzdem passiert, kann man leichte Dellen später auch wieder von innen raus drücken.

DIY Upcycling Laterne Sprayfarbe

SCHRITT 4: Nun kommt der Draht ins Spiel. Bei meiner ersten Laterne ist mir das Biegen nicht ganz so gut gelungen. Bei der zweiten Laterne habe ich die Spraydose zur Hilfe genommen und das ging dann viel besser. Den Draht könnt ihr biegen wie ihr es möchtet. an kann ihn natürlich auch ganz weg lassen.

SCHRITT 5: Kommen wir zur Farbe. Natürlich könnt ihr euch die Farbe eurer Laterne aussuchen – ich habe mich für eine schwarze Metallic-Farbe entschieden. Wichtig ist die Grundierung, damit die Farbe auch gut hält. Mit dem Metal Primer von Montana kann man nichts falsch machen. Die Dosen gut mit dem Primer einsprühen und trocknen lassen. Meist reicht eine Trocknungszeit von 20-30 Minuten (im Sommer) – an der Farbe kann man sehr gut sehen, wann diese trocken ist.

SCHRITT 6: Nun bekommt unsere tolle DIY Upcycling Laterne noch den finalen „Anstrich“ . Die Metallic Farben von Montana waren prädestiniert für dieses Projekt. Da unsere Terrasse in diesem Jahr in dezenten Grau- und Schwarztönen gehalten ist habe ich mich für Schwarz entschieden- es gibt aber auch noch wunderschöne Farbtöne zur Auswahl. ich muss unbedingt dieses Ice-Blue für mein nächstes Projekt haben. Also sprüht die Laterne aus etwa 20-30cm Entfernung mit der Farbe an. Achtet darauf, dass überall ausreichend Farbe ist. Sprüht aus verschiedenen Winkeln, dann erwischt ihr auch jede Ecke.

Montana_colors_metallic

SCHRITT 7: Lasst eure Laterne nun ein paar Stunden trocknen, stellt dann eine schöne große Kerze rein und das war es auch schon.

DIY Laterne Upcycling

Alte Konservendosen machen sich für dieses Projekt am besten. Die Dosen die ich benutzt habe sind zwar schön groß, das Material ist aber sehr dünn, sodass ich die Beulen beim Bohren leider nicht vermeiden konnte. Bei alten Konserven geht das um einiges besser. Versucht euch och mal an einer kleinen Dose. Im dunkeln sehen sie wirklich toll aus und bringen schönes, stimmungsvolles Licht.