Die Weihnachtstage sind vorbei und viele haben nun auch mit Gans, Ente und Konsorten abgeschlossen. Mir geht es Jahr für Jahr ähnlich….allerdings hätte ich in diesem Jahr für eine Weihnachtsgans oder auch Ente mit Rotkohl, Klößen und lecker Sauce töten können. Leider waren mir in diesem Jahr sämtliche Leckereien versagt…aber ihr glaubt gar nicht, nach was Zwieback alles schmecken kann, wenn man es sich nur stark genug vorstellt…Und es gab ja auch Bananen und Apfel. Einen riesen Vorteil hat das Ganze ja, wer kann schon behaupten er habe über Weihnachten 4 KG abgenommen 🙂

Aber nach mittlerweile 7 Tagen darf der Ernährungsplan nun wieder etwas mehr enthalten als nur die gerade erwähnten Zutaten. Zugegeben, so wie das Gericht hier abgebildet ist habe ich es nicht gegessen, für mich gab es Kartoffel pur mit etwas Quark. Aber ich habe mir von meiner besseren Häfte bestätigen lassen, dass es sehr sehr lecker schmeckt.

 

Hasselback Kartoffel

 

Ich muss schon sagen, dass mir beim Zubereiten das Wasser im Mund zusammenlief und ich mich am liebsten mit dem ganzen Teller in eine Ecke verkrümelt hätte und alles im Eiltempo aufgegessen hätte.
Aber dann wären ja die schönen Bilder nicht entstanden, die ich im Übrigen bei strahlendem Sonnenschein im Garten gemacht habe. Alles andere wäre ja auch nicht passend, denn die Kartoffel wird ja mit Alufolie ins Feuer geworfen. Ok, laut  Rezept kommt die Hasselback-Kartoffel auf den Grill, aber die Holzkohle war jetzt Ende Dezember dann doch alle. Man kann das Ganze natürlich auch im Ofen Zubereiten.

Womit wir dann ja auch schon beim Rezept wären, das sich heute aus drei einzelnen Rezepten zusammensetzt.

 

Backkartoffel Lauch

 

Das Grundrezept für die Hasselback-Kartoffel habe ich im Casando Magazin gefunden. Ich kenne den Casando-Shop schon eine ganze Weile, da es dort eine Große Auswahl an Grillzubehör und auch Räucherhölzer gibt, habe mich aber nie mit dem dazugehörigen Magazin beschäftigt, bis ich nun mal entdeckt habe, dass es dort echt leckere Rezepte und viele Tipps rund ums Grillen gibt.

Wenn bei uns nur das männliche Mitglied über das Essen entscheiden würde, würden wir wohl auch bei -20 Grad im tiefsten Schnee grillen…Männer lieben es halt. Ich persönlich bin zufrieden, wenn der Grill im Herbst langsam seinen Winterschlaf beginnt. Das mag aber auch daran liegen, dass man trotz der etlichen Rezepte immer wieder die gleichen Sachen auf den Grill legt. Da kann es mal nicht schaden, sich etwas Inspiration für das neue Jahr zu holen und den Grill dann vielleicht etwas früher aus dem Winterquartier zu holen.

 

Backkartoffel Gabeln

 

Nun aber zurück zum Rezept, die Kartoffel könnt ihr erstmal so zubereiten, wie auf der Seite beschrieben. Zusätzlich hatten wir noch ein Steak von gestern übrig, dass ich in dünne Scheiben geschnitten habe und mit etwas Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Olivenöl und einem Zweig Rosmarin angebraten habe.
Abgelöscht wurde das Ganze dann mit einem leckeren Rotwein. Ein paar Scheiben des Steaks habe ich zwischen Die Kartoffelscheiben gelegt, damit das Ganze noch ein wenig appetitlicher aussieht.
Und da ich so eine Hasselback-Kartoffel trotz des Grundrezepts immer ein wenig trocken finde, gab es noch einen leckeren Kräuterquark dazu…wenn schon, denn schon.

 

Akkordeon Kartoffel

Rezept Kräuterquark für Hasselback-Kartoffel

Zutaten

  • 500g Magerquark
  • 2 TL Olivenöl
  • 50ml Milch
  • Pfeffer
  • Salz
  • Petersilie
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • Thymian

 

Ich muss euch jetzt nicht groß erklären wie man einen Quark zubereitet oder? Wichtig ist, dass man dem Quark etwas Milch und Öl zugibt, damit er schön cremig wird. Anstatt des Olivenöls kann man auch Leinsamenöl oder ein ganz anderes Öl nehmen, je nach Geschmack. Man könnte auch noch etwas Chili in den Quark machen.

Eine andere Variante wäre eine Art Zaziki, bei der man, Gurke, Zwiebeln und Knoblauch zum Quark gibt. Hier könnt ihr euch austoben – erlaubt ist was schmeckt.

So und nun wünsche ich euch ein paar wunderschöne Tage im Jahr 2015 und einen guten Rutsch in das Jahr 2016 , denn den nächsten Post wird es erst im neuen Jahr geben.

 

Quarkdip

 

Man kann die Hasselback-Kartoffel das ganze Jahr in den verschiedensten Varianten Zubereiten, da man schön auf dem Grundrezept aufbauen kann. Und zwischen Weihnachten und Neujahr ist es mal eine schöne und frische Abwechslung zum fettigen Weihnachtsbraten.
Im Sommer schmeckt die Kartoffel frisch vom Grill mit leckerem Salat aus dem Garten und frischem Lachs auch sehr sehr gut.
Ihr könnt euch bei diesem Rezept also wirklich austoben und einfach mal probieren auf was Ihr Lust habt 🙂

 

Hasselback Kartoffel Steak

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Casando. Der Artikel spiegelt meine eigene unverfälschte Meinung wieder in der ich mich natürlich nicht beeinflussen lasse 🙂