Ich bewerbe mich ja sehr häufig für Produkttests, habe aber selten das Glück, diese Produkte dann auch wirklich zu testen. Dieses mal hat es aber geklappt und ich darf die neue Rama unwiderstehlich testen.  Bereits im Mai habe ich mich für dieses Projekt beworben und bekam dann zum Ende des Monats die E-mail, dass ich dabei bin und mein Paket zwischen dem 5 und 7 Juni bei mir eintreffen wird. Heute war es dann endlich so weit und das Paket – welches größer war als ich erwartete- traf bei mir ein. Wie ich es bei allen Paketen mache habe ich alles stehen und liegen gelassen und es gleich ausgepackt.

Rama Unwiderstehlich

Die Entwicklung der neuen Rama Unwiderstehlich dauerte ganze 2 Jahre. Ziel war es, eine Margarine für Feinschmecker und Genießer zu kreieren. Die Mischung aus Pflanzlichen Fetten mit einem Schuss Buttermilch macht den feinen Schmelz aus, der den Geschmack besonders gut zu Geltung bringt.

Was mir persönlich erst ein kleiner Dorn im Auge war, war der Fettgehalt von 80% . Jedoch kommt Rama Unwiderstehlich durch den hohen Fettgehalt ohne Konservierungsstoffe aus, was ich sehr positiv finde.

Rama unwiderstehlich
Die Ration zum Testen

Die Zutaten

Rama Unwiderstehlich beinhaltet folgende Zutaten: Pflanzliches Fett, pflanzliches Öl, Trinkwasser, Speisesalz (0,3%) Emulgator (Lecithine), Farbstoff(Carotin), feines Butteraroma, Vitamine (E,A,D) und Buttermilch (10%)

Die Kühlung

Obwohl das Paket vor meiner Tür stand – ja es stand in der Sonne, weil unsere Postboten die Pakete vor der Tür abstellen dürfen- war es noch sehr gut gekühlt. Die neue Rama unwiderstehlich gehört  in den Kühlschrankt und musste demnach auch gekühlt versendet werden. Das Paket erfüllte alle Bedingungen dafür. Sowohl 4 Kühlakkus als auch eine Isolierung waren in dem Paket. Zwei der 4 Akku waren auch noch gefroren. Die Kühlkette wurde also Ordnungsgemäß aufrecht erhalten.

Die Verpackung

Das Design der Rama Verpackung fand ich sonst immer sehr schlicht und …naja…normal…nix Besonderes. Bei der Rama unwiderstehlich spricht mich das Design wesentlich mehr an. Es ist nicht zu überladen und wirkt sehr harmonisch.

Ich habe 400g und 200g Becher erhalten und muss sagen, dass für 1-2 Personen Haushalte die 200g Größe perfekt ist, da ich persönlich es nicht mag, wenn irgendwas zu lange geöffnet ist – nein auch keine Margarine oder Butter.

Der Geschmack von Rama unwiderstehlich

Natürlich habe ich einen Becher gleich geöffnet, um eine Messerspitze zu probieren und ich war erstaunt. Rama unwiderstehlich hat einen leichten Teig-Geschmack, den ich toll finde. Dieser rührt womöglich daher, dass Rama unwiderstehlich mehr nach Butter als nach Margarine schmeckt.

Auf dem Brötchen was ich später aß, schmeckte man diese Geschmacksnote nicht mehr heraus aber es war trotzdem sehr lecker. Die Margarine schmeckt und fühlt sich cremig-weich an – anders kann ich es nicht beschreiben. Zudem ist sie wirklich sehr streichzart.

 

Fazit

Bis jetzt überzeugt mich die neue Rama Unwiderstehlich sowohl vom Design als auch vom geschmack. Das Brötchen mit dem berühmten Nougat-Aufstrich schmeckte ein bisschen besser als sonst. Da ich nun die nächsten Wochen genug Rama zum testen habe, werde ich natürlich probieren, wie sie sich zum Kochen, Backen und Co eignet. Es wird also noch den ein oder anderen Bericht geben.