Selbstgemachte Erdbeermarmelade – Strawberry & Thyme

20 Juni 2015; metrologischer Sommer; Außentemperatur 15 Grad- es regnet in Strömen – und ich sitze im Haus und habe den Kamin!!! an – nicht, dass ich mich über den Regen nicht freue, die Pflanzen können ihn gut gebrauchen, aber muss es auch noch so kalt sein? Ich habe mich heute Vormittag doch tatsächlich mit T-shirt in den Garten getraut und wollte auch ein projekt starten – als ich dann schön dabei war, zogen auch schon die schwarzen Wolken an. Na zum Glück war das Wetter gestern etwas besser und die Terasse ist überdacht, sodass ich für meine Fotos recht gutes Licht und trockene Füße hatte.

Rezept Erdbeermarmelade

Aber genug gemeckert, wir hatten bisher ja auch schon viele schöne Tage und auch viel Sonne, sodass natürlich auch die Erdbeeren schön gewachsen sind und es Zeit für die selbstgemachte Erdbeermarmelade wurde. Ok, Ok eigentlich ist es eine Konfitüre, da sie ja aus Erdbeeren besteht. Der Begriff Marmelade ist nämlich Produkten die Zitrusfrüchte enthalten vorbehalten. Zudem sind Fruchtstücke enthalten, was bei einer Marmelade nicht der Fall ist. Wer mehr wissen will schaut bei Wikipedia unter Marmelade nach, ich hab genug geklugscheißert! Ich bleibt trotzdem beim Wort Marmelade 🙂

Toastherzen

 

Also meine MARMELADE ist ruck zuck gemacht und durch die Unternote von Thymian mal etwas anderes.

 

Erdbeer konfitüre Rezept

Wer also auch mal Erdbeermarmelade selber machen möchte, hier das Rezept

Zutaten selbstgemachte Erdbeermarmelade

2KG Erdbeeren

1KG Gelierzucker 2:1

Bund Thymian

50ml Balsamico

1 Stück Limette

Prise Salz

Natürlich kann man die Zutaten auch verringern oder noch mehr machen, je nachdem wie viele Gläser man zur Verfügung hat. Und schön beim zucker darauf achten in welchem Verhältniss man ihn zugeben muss -es gibt auch 1:1 und ich glaube sogar 3:1 Gelierzucker. Mit Steviazucker wird es übrigens nichts, da das Ganze dann nicht geliert, jedenfalls bei mir nicht. Obwohl ich noch Äpfel dazu gegeben habe, damit das in Äpfeln enthaltene Pektin beim gelieren hilft, hat aber auch nichts gebracht.  Also habe ich einfach einen neuen Versuch nach der klassischen Methode gestartet.

Selbstgemachte Erdbeermarmelade

Rezept selbstgemachte Erdbeermarmelade

Schritt 1

Die Erdbeeren säubern, schlechte Früchte aussortieren und große Erdbeeren schneiden. Den Thymian habe ich kurz abgewaschen und dann direkt mit Stiel in den Topf geworfen, die Blätter fallen dann ganz von alleine ab und man kann die Stiele dann einfach raus nehmen. man kann alles aber auch ganz klein schneiden. Ganz nach Geschmack.

Schritt 2

Früchte, Gewürze, Balsamico und den Gelierzucker in einen großen Topf geben und bei starker Hitze zum kochen bringen und etwa 5 Minuten kochen lassen. Danach bei mittler Hitze köcheln lassen. Ich tue mich mit einer Zeitangabe etwas schwer, da man sieht, wenn die Marmelade so weit ist. Auf der Oberfläche bildet sich ein Schaum, den man vor dem Befüllen der Gläser auch abschöpfen sollte, da die Marmelade sonst zuviel Luft enthält.

Schritt 3

In der Zwischenzeit kann man die Gläser mit kochendem Wasser sterilisieren – Bitte auch an die Deckel denken!

Schritt 4

Die heiße Marmelade direkt in die Gläser füllen und gut verschließen. Wenn die Deckel wirklich dicht sind, kann man die Gläser auch auf den Kopf stellen. In den Kochforen  streiten sich die Mitglieder zwar darum, was das genau bringen soll, aber es schadet auch nicht und ich kenne es so von meiner Mama und meiner Oma.

Aber achtet beim auf den Kopf stellen darauf, dass die Deckel wirklich dicht sind. Mein großes Bügelglas war nicht ganz dicht und als ich es umgedreht habe, schoss die heiße Erdbeermarmelade gegen meinen kompletten Oberkörper – keine Ahnung, wie ich in der Rettungsstelle erklärt hatte, das sich mich mit kochender Erdbeermarmelade verbrannt habe – aber soweit kam es ja nicht, habe alles gleich gekühlt und war auch noch in der Lage, Fotos zu machen.

 

Erdbeer Konfitüre

Natürlich hatte ich überhaupt nichts, dass zu einem Erdbeermarmeladenphotoshooting passt – bis auf den süßen Pünktchen-Mini-Topf . Also hab ich mich hingestellt und meinen Holzuntergrund in einem ganz zarten grün besprüht. Als ich ihn dann hingelegt habe und alles drauf war hat es mir überhaupt nicht mehr gefallen und ich habe alles auf den dunkelbraunen Untergrund verlagert….Nun ja das sah dann auch ka....blöd aus . Also alles wieder auf den grünen Hintergrund, etwas anders drapiert und schon sah es ganz nett aus.

erdbeermarmelade selber machen

So nun hatte ich wieder meine Kamera in der Hand und stand auf meinem kleinen Höckerchen….Mhhh…irgendwas fehlt …ja ein Küchentuch…mist du hast kein Küchentuch was dazu passt…aber du hast noch Stofffarbe und Stempel Utensilien. Also schnell Erdbeere aufs Moosgummi gemalt, einen Stempel gebastelt, Handtuch mit Stofffarbe bestempelt, trocknen lassen und ab aufs Setting. Jetzt hab ich wenigstens ein schönes Erdbeerhandtuch 😉

Erdbeermarmelade

Tja und was hat natürlich gefehlt? Richtig – die Etiketten… Also hab ich wieder alles stehen und liegen lassen, bin wieder an den Rechner und habe schnell Etiketten gebastelt.

Wenn man etwa 500 Schriftarten auf dem PC hat, ist das mit dem „schnell“ auch relativ. Ich hatte etwa 5 verschiedenen Designs in denen ich dann jeweils mit gefühlten 100000 Schriftarten hantiert habe, bis ich es dann doch so schlicht und einfach gelassen habe.

Erdbeermarmelade Etiketten

Achso und da es ja langweilig gewesen wäre, einfach nur Brot oder Toast auf den Teller zu legen, hab ich mal eben noch Toastherzen am Stiel gemacht , die man total praktisch einfach in die Marmelade tunken kann. Und wenn man nicht gerade Fotos macht, kann man auch die Reste vom Toast die beim ausstechen der Herzen übrig geblieben sind in die Marmelade tauchen 🙂 Sehr sehr lecker!

Erdbeer Fruchtaufstrich

 

So und falls Ihr nun selbst mal Marmelade, Fruchtaufstrich, Konfitüre oder was auch immer machen möchtet, wünsche ich euch viel Spass dabei 🙂

Pinterest Bild

3 comments

  1. Wir haben es dieses Jahr ein mal versucht und leider ist unsere Marmelade sehr flüssig geworden. Ich glaube das nächste mal muss mehr Gelantine rein. Aber bei dir sieht es auf jeden Fall gut gelungen aus. Darf ich fragen, wie du die süßen Pfannkuchenherze gemacht hast? Über die würden sich meine kleinen Racker bestimmt freuen 🙂

    Liebe Grüße
    Maj-Britt

    1. Mein erster Versuch in diesem Jahr wurde leider auch zu flüssig – mit dem 2:1 Zucker hat es dann super geklappt. Die Herzen sind einfacher Weizenmehl Toast , den ich mit einer Ausstechform bearbeitet habe 🙂

Kommentar verfassen