Weiße Winterlandschaften, kalte Hände und ein rotes Gesiccht und eine wunderbare klare Luft. So in etwa sollte es bei einem schönen Winterspaziergang sein. Die Realität sieht leider ein klein wenig anders aus – zumindest hier in unseren Breitengraden. Zwar haben wir Kälte und klare Luft aber der Rest besteht mehr aus Regen und Matsch. Aber ganz egal wie der Winter in Erscheinung tritt, Winterzeit ist eindeutig Glühwein-Zeit.

Glühwein selber machen

Schon allein auf dem Weihnachtsmarkt ist der Duft von Glühwein kaum weg zu denken. In den letzten Jahren haben wir unseren Glühwein eigentlich immer selbst gemacht – so schwer ist das nämlich gar nicht. Beim selbstgemachten Glühwein kann man alles schön an seinen eigenen Geschmack anpassen und natürlich auch den Lieblings-Wein benutzen.

Bisher haben wir immer den klassischen roten Glühwein gemacht, aber eigentlich bin ich kein großer Fan von Rotwein. Wenn ich dann mal Wein trinke, ist es meist Weißwein oder leckerer Rosé. Also habe ich mich in diesem Jahr entschlossen, mal einen schönen weißen Glühwein zu genießen.

Glühwein rezept

Da kam der leckere Bree Chardonnay natürlich genau richtig – obwohl ich die modern designten Flaschen auch einfach nur ins Regal hätte stellen können, immerhin sind die super stylisch. Die meisten Flaschen landen bei mir im schrank, da sie einfach nicht ins Design-Konzept der Wohnung passen und schon gar nicht zum Farbkonzept.

Aber die Bree Flaschen mit dem Milchglas-Look….die haben schon was. Aber Wein ist ja auch nicht zum rumstehen da, sondern zum genießen. Also – es gibt leckeren weißen Glühwein.

Glühwein mit Weißwein

Weißer Glühwein Zutaten

1 Flasche Bree Chardonnay

  • 1 Apfel
  • 1 Zitrone
  • 1 Orange
  • 1 Mandarine/Clementine
  • 1 EL Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 Zimstangen
  • 3-4 Sternanis
  • 1/2 TL Kardmomsaat
  • 1 TL Nelken
  • 1 Vanilleschote

 

Rezept für weißen Glühwein

Die Zubereitung

weißen Glühwein zuzubereiten ist denkbar einfach – eigentlich schade, dass man Glühwein nicht öfter selber macht.

Schritt 1: Das Obst säubern und in Stücke schneiden.

Schritt 2: Den Wein in einen Topf geben und auf kleiner Stufe langsam erwärmen.

Schritt 3: Den Zucker und das Obst in den Topf geben und alles auf kleiner Stufe weiter köcheln lassen.

Schritt 4: Nun die Gewürze dazu geben. Ihr müsst euch natürlich nicht an meine Mengenangaben halten – würzt nach eurem Geschmack.

Schritt 5: Nun den Deckel drauf und alles schön weiter köcheln lassen. Danach durch ein feines Sieb geben und fertig ist euer Glühwein.

Die Kochzeit hängt natürlich stark davon ab, wie stark der Geschmack sein soll. Da es für mich gern etwas weniger Alkohol und mehr Geschmack sein darf, lasse ich alles ein wenig länger köcheln – etwa 30-40 Minuten. Der Geschmack von dem Glühwein ist dann schön kräftig und das Zitrus-Apfel Aroma ist einfach ein Traum.

Mir persönlich schmeckt der weiße Glühwein um einiges besser, als der Rote. Das mag aber daran lieben, dass ich totaler Zitronen Fan bin und Weißwein eh viel lieber mag.

Rezept weißer Glühwein bree

Habt ihr schon Mal weißen Glühwein probiert? Kauft ihr den Glühwein oder wie sieht euer liebstes Rezept aus? Schreibt mir gern in den Kommentaren. Weitere, leckere Anregungen was man mit dem modernen Bree Wein alles anstellen kann gibt es natürlich auch auf der Faceabook Seite von Bree.

Heller Glühwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.