Twitter Feed
397 Following
1K Followers
DIY: Adventskalender ganz leicht selber machen https://t.co/3PAn2Qi8NK
17 days ago
Der kann aber auch gut singen...könnten wir aber vielelicht Yvonne gegen Samu tauschen? #tvog
49 days ago

Momentan habe ich mal wieder eine Phase, in der ich sehr gern und viel herumexperimentiere. Sei dies mit neuen Zutaten oder mit alten Zutaten in neuem Gewand. So kam nicht nur das leckere Rote Beete Brot zustande, sondern auch diese leckeren Spinat-Waffeln. Ich möchte die zutaten in neuen, spannenden Rezepten verarbeiten, die nicht nur auf dem Teller etwas hermachen, sondern auch noch richtig gut schmecken.

 

Spinat-Waffeln

 

Spinat ist so eine Zutat, die bei vielen als Rahmspinat auf dem Teller landet oder zerkleinert im Smoothie. Spinat kann aber noch so viel mehr. Neben der Roten Beete ist es ein weiteres Superfood, dass man problemlos im Garten oder auch auf dem Balkon anbauen kann, und das fast das ganze Jahr über. Der erste zarte Baby-Spinat macht sich super im Salat oder auf einem Sandwich, man kann ihn einfach roh dazu geben.

Rezept für Spinat-Waffeln

 

Eine weitere leckere und gesunde Variante für die Zubereitung von Spinat sind diese unglaublich fotogenen, giftgrünen und wahnsinnig leckeren Spinat-Waffeln. Die Zubereitung ist gar nicht so schwer, man benötigt lediglich ein paar Zutaten, die für Waffeln vielleicht nicht ganz so normal sind.

Spinat-Waffeln Zutaten

  • 1 gute Hand voll Spinat (bei Tiefkühlware, abgetaut, etwa 100g )
  • 1EL Joghurt
  • 1 EL Kräuterfrischkäse
  • 3 Eier (+1 für die Deko)
  • Ca. 60g Mehl
  • 1 guter EL Quark
  • 1Tl Natron
  • Spritzer Zitronensaft
  • Kräuter (Petersilie, Basilikum, etc.)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Kurkuma

 

Gesunde Waffeln mit Spinat

 

Die Zubereitung der Spinat-Waffeln ist denkbar einfach. Die Waffeln können im Waffeleisen oder auch in der Pfanne zubereitet werden.

Schritt 1: Spinat, Öl, Joghurt, Frischkäse, Quark, Kräuter und Gewürze mit dem Mixer fein pürieren.

Schritt 2: Nun die Eier per Hand unterrühren und das Mehl dazu geben. Rühren bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. Der Teig sollte eine etwas zähflüssige Konsistenz haben. Ist er zu flüssig darf etwas Mehl dazu. Ist er zu fest darf mit Milch oder Wasser nachgeholfen werden.

Schritt 3: Das Waffeleisen oder die Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und soviel Teig hineingeben, dass der Boden bedeckt ist.

Die Waffeln benötigen etwa 4-6 Minuten. Zu braun sollten sie nicht werden, da sonst die tolle Farbe nicht mehr zur Geltung kommt.

Spinat Waffeln selber machen

Eine getreidefreie Variante der Spinat-Waffeln habe ich auf meinem Youtube Kanal , dort wird auf Mehl verzichtet, die Zubereitung ist aber fast genauso. Wenn ihr euch bei der Zubereitung also unsicher seid, schaut gern mal ins Video, da erkläre ich noch ein paar Tricks und Kniffe 😊

 

 

Waffeln müssen also nicht immer süß sein, man kann auch sehr leckere herzhafte Waffeln machen. Da zu Waffeln natürlich auch immer ein leckeres Topping gehört, habe ich mir hier natürlich auch etwas einfallen lassen.

Direkt auf die Waffeln habe ich einen Löffel gewürzten Quark gegeben, darauf dann ein weich gekochtes Ei angeschnitten und das Ganze mit Cashew-Kernen und Kräutern garniert.

Und schon sind die grünen Waffeln fertig 🙂

 

herzhafte Spinat-Waffeln

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.