Twitter Feed
397 Following
1K Followers
DIY: Adventskalender ganz leicht selber machen https://t.co/3PAn2Qi8NK
17 days ago
Der kann aber auch gut singen...könnten wir aber vielelicht Yvonne gegen Samu tauschen? #tvog
49 days ago

Kennt ihr dieses Gefühl wenn man einen Geruch wahrnimmt, der einen an die Kindheit erinnert? So ein Geruchs-Deja-vù hatte ich und der Herr Kreavida letztens, als ich meine Kirschkerne im Backofen getrocknet habe – fragt nicht warum.
Auf jeden Fall dachte der arme Herr Kreavida, dass ich einen leckeren Kirschkuchen backe , ist dann aber enttäuscht davon gezogen als er die Kirschkerne im Backofen sah. Um diese Enttäuschung wieder gut zu machen habe ich ihm für den nächsten Tag einen leckeren Kirschkuchen versprochen.

Nachdem ich den ganzen Vormittag mit mir selbst diskutiert habe, welchen Kuchen ich nun backen soll, habe ich mich gegen Mittag dann für einen leckeren Kirsch-Streuselkuchen entschieden. Die Entscheidung fiel recht spät, sodass es knapp war, den Kuchen zuzubereiten und dann fertig abgekühlt bis 16.00 auf den Tisch zu bekommen.

Kirschkuchen Streusel

Der Zeitdruck ist auch der Grund, warum mein toller, eigentlich total fotogener Kirsch-Streuselkuchen auf den Bildern etwas flüssig und zerfallen aussieht. Er war einfach noch nicht gut abgekühlt. Aber das zeig eben auch, dass nicht immer alles glatt läuft. Ich setze einfach einen neuen Trend.

Wenn der Kuchen genug Zeit zum Abkühlen hat, hat er genau die richtige Konsistenz und lässt sich ganz wunderbar schneiden.

Streuselkuchen Kirsch

Kirsch Streuselkuchen Zutaten

Für den Teig

250g Mehl
100g Margarine
1 EL Joghurt
2 Eier
75g Rohrzucker
2 Pack Vanillezucker
1 Pr. Salz
1/2 TL Backpulver
25g Zartbitter Schokoraspeln

Für die Kirschfüllung

325g Sauerkirschen
1 Tüte Vanille-Puddingpulver
4 cl brauner Rum
2 EL Sauerkirschmarmelade

Für die Streusel

150g Mehl
100g Butter
100g Zucker
1 Pack Vanillie-Zucker
25g gemahlene Mandeln
25g gemahlene Pekanüsse
2cl Rum

 

Kirssch Streuselkuchen

Kirsch Streuselkuchen Zubereitung

1. Die Sauerkirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Den Saft dabei auffangen.

2. Alle Zutaten für den Teig gut verrühren. In Frischhaltefolie wickeln und für 30-45 Minuten in den Kühlschrank legen.

3. Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen und die Springform mit Backpapier auskleiden. Die Ränder mit ein wenig Butter und Semmelmehl einreiben.

4. Den Teig in der Springform verteilen und die Ränder dabei etwas hochziehen. Mit der Gabel wird der Teig nun noch ein paar mal eingestochen.

5. Den Kirschsaft und den Rum in eine Kochtopf geben und erwärmen. Nun das Puddingpulver dazu geben und rühren bis es fester wird. Nun können die Kirschen zu dem Pudding gegeben werden. Vanillezucker und Sauerkirschmarmelade dazugeben und alles nochmals verrühren.

6. Mandeln und Pekanüsse zu Mehl verarbeiten und mit dem Zucker und dem Mehl verrühren. Nun die weiche Butter und den Rum dazu geben und alles schön verkneten. Sollten die Streusel etwas zu weich sein, kann man noch etwas Mehl dazu geben.

7. Die Kirschmasse gut auf dem Kuchen verteilen. Nun die Streusel auf dem Kuchen verteilen.

8. Bei 175° Umluft etwa 45 Minuten backen bis die Streusel eine goldbraune Farbe haben.

9. Den Kuchen mindestens 3 Stunden gut abkühlen lassen.

Streuselkuchen Kirsche

So ein Kirsch-Streuselkuchen erinnert mich immer wieder an meine Kindheit. Die Zeit in den Sommerferien in denen man an einem Tag die ganze Welt erkunden wollte und dann schon am Nachmittag von Hunger und Durst getrieben, nach Hause kam. Dort hat dann entweder die Mama oder die Oma mit einem leckeren Streuselkuchen gewartet. Danach war der Bauch natürlich viel zu voll um nochmals los in die Welt zu ziehen.

Kirsch Streuselkuchen Crumble

Ich habe euch das Rezept auch druckfertig aufbereitet. Die Rezeptkarte könnt ihr euch über den Banner kostenlos herunterladen und einfach ausdrucken. Ich habe die Karte für das A5 Querformat erstellt, ihr könnt es aber auch auf A4 drucken.

 

Banner Rezeptkarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.