fbpx

2019- Happy New Year! Schon wieder ist ein Jahr um und wie in jedem endenden Jahr gab es zwischen Weihnachten und Neujahr reichlich gutes Essen auf dem Tisch.
Aber das große Fressen hat natürlich schon weit vor den Feiertagen begonnen. Immerhin ist die Adventszeit auch die Zeit in der Plätzchen, Lebkuchen und Dominosteine Hochkonjunktur bei uns haben. Die Waage fand bereits Ende November den Weg in die Verbannung wo sie auch bis Ende Januar verweilt. Ein Gerät, das mir zeigt, dass ich in der Weihnachtszeit den ein oder anderen Dominostein zuviel hatte kann ich wirklich nicht gebrauchen.

Ich mag diese gemütliche Zeit im Jahr und genieße dann auch sehr gern. Im Januar ist die Zeit dann aber vorbei und ich mag keine Plätzchen, Lebkuchen oder Dominosteine mehr sehen. Auch die üppigen Mahlzeiten, die man zu den Festtagen noch so genossen hat, finden ihren Weg nicht mehr auf den Speiseplan. Dieser enthält dann wieder viele gesunde Mahlzeiten. Dazu gehört auch diese leckere, cremige Brokkolicremesuppe. Das Rezept ist sehr leicht und lässt sich im Handumdrehen nachkochen.

vegetarische Brokkolicremesuppe

 

Zutaten für die Brokkolicremesuppe

( reicht für 4-6 Personen) 

  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Köpfe Brokkoli
  • 1 Suppengrün
  • 200ml Weißwein
  • 200ml Sahne ( alternativ Soja-Sahne oder dickflüssige Kokosmilch)
  • 1-2 Liter Wasser
  • 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Zucker
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Erdnüsse für die Dekoration

Die Suppe kann natürlich auch mit weiteren Gewürzen und Kräutern aromatisiert werden.

vegetarische Brokkolicremesuppe

Zubereitung der vegetarischen Brokkolicremesuppe

Schritt 1: Den Brokkoli und das Suppengrün gut waschen und die Röschen vom Strunk entfernen. Den Strunk nicht wegschmeißen. Alles in kleine Stücke schneiden.
Schritt 2: Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln und mit Olivenöl glasig anbraten. Nun auch das Suppengrün dazugeben und kurz mit anbraten.
Schritt 3: Das Ganze mit Weißwein ablöschen. Den Saft einer halben Zitrone und den Brokkoli dazu geben.
Schritt 4: Nun den Topf mit Wasser auffüllen, bis der Brokkoli fast bedeckt ist. Der Strunk kann beim kochen ruhig dazu gegeben werden.
Schritt 5: Nun alles kochen lassen, bis der Brokkoli weich geworden ist.
Schritt 6: Nun den Strunk aus dem Topf fischen und den Rest mit de Stabmixer so lange pürieren, bis keine Klümpchen mehr in der Suppe sind. Die Konsistenz sollte sehr dickflüssig sein.
Schritt 7: Nun die Sahne bzw. die Sahne-Alternative dazu geben und alles nochmal aufkochen lassen. Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.